Jugendsegelcamp Rerik im Juli 2019

Sportgemeinschaft "Einheit" e.V.

Zusam­men­fas­sung der Ereig­nis­se in und um Rerik von „Frit­ze” Jörg Engler:

Unser 3. Jugend­se­gel­camp in Rerik wur­de im Zeit­raum 12.–26.07.2019 mit 2 Crews durchgeführt.

In der 1.Woche segel­ten wech­seln­de Mann­schaf­ten von Kin­dern, Jugend­li­chen und Eltern mit ins­ge­samt 13 Teil­neh­mern auf ver­schie­de­nen Kur­sen auf dem Salz­haff und im Bereich der Meck­len­bur­ger Bucht vor Poel bis Kühlungsborn. 

In der 2. Woche war Crew „Frit­ze“ unter­wegs. Ins­ge­samt wur­den an 8 See­ta­gen 197 nm versegelt. 

Auf einem der Törns „Rund Hani­bal“ wur­de das in der Wis­ma­rer Bucht lie­gen­de aus­ge­dehn­te Flach „Hani­bal“ bei 4 Bft. und See­gang bis 0,8 m umrun­det. Die jugend­li­che Mann­schaft konn­te ihre See­fes­tig­keit tes­ten, H.Spei und H. Spaut füt­ter­ten die Fische mit gut klein­ge­kau­ten Mohr­rü­ben. Die kurz­zei­tig ein­tre­ten­de Wind­stil­le nörd­lich des Flachs bei vol­lem See­gang war der schlimms­te Augenblick. 

Das High­light war die durch­ge­führ­te Nacht­fahrt im Zeit­raum von 15:40 bis 02:15 Uhr. Von Rerik Haff­sei­te wur­de bei bes­tem ach­ter­li­chen Wind unter Spin­acker gestar­tet. Nach Aus­fahrt am Kie­ler Ort wur­de bei Wind NO 4 Bft. auf­ge­kreuzt bis Rerik Höhe Zelt­platz, wo wir vom Steil­ufer aus ins Bild gesetzt wur­den. Bei abflau­en­dem Wind mit Dre­hung Rich­tung O konn­ten wir dann bis hin­ter Buk­spit­ze bis fast auf Höhe Küh­lungs­born bei aus­lau­fen­der Dünung anlie­gen. Mit gerings­ter Fahrt von 1,5 kn am Wind gin­gen wir bei Däm­me­rungs­be­ginn auf Gegen­kurs und setz­ten erneut den Spin­acker. Dann nahm der Wind wie­der zu und mit einer Fahrt von 4 … 6,5 kn konn­ten wir in der Dun­kel­heit den Mond­auf­gang hin­ter dem Leucht­turm Bas­dorf genie­ßen. Lei­der war die Wol­ken­be­de­ckung hoch, so daß bei star­ker Dun­kel­heit die Durch­fahrt am Kie­ler Ort ins Salz­haff bei Gegen­wind  mit GPS und Motor erfol­gen muß­te. Mit einem Halb­wind­kurs lagen wir dann bis Hafen Rerik an. Im Salz­haff konn­ten wir in unse­rer Bug­wel­le das stern­schnup­pen­ar­ti­ge Auf­leuch­ten von klei­nen Mee­res­le­be­we­sen beobachten. 

mfg frit­ze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.