54. Brandenburger Regattatage

Eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung sind die Regat­ta­ta­ge 2022, vor allem weil im Gegen­satz zum letz­ten Jahr, wo uns der Wind kom­plett im Stich gelas­sen hat­te und nicht eine Wett­fahrt zu Sta­End kam, in die­sem Jahr 4 doch rech­te span­nen­de Ren­nen bei akzep­ta­blen Bedin­gun­gen gese­gelt wer­den konnten.

Das größ­te Feld star­te­te bei der 15er Jol­len­kreu­zern mit 15 Booten. 

Für die erfolg­rei­che Durch­füh­rung der Ren­nen war Wett­fahrt­lei­ter Tho­mas Schnei­der und sein Team ver­ant­wort­lich , der bei schwie­ri­gen Wind­ver­hält­nis­sen – Wind pen­del­te vor dem ers­ten Start am Sams­tag zuerst zwi­schen NW und West hin und her und dreh­te spä­ter sogar ent­ge­gen jeder Vor­her­sa­ge auf Ost/ NO – die Starts recht­zei­tig und zügig durch­zog. So waren alle Klas­sen im Ziel bevor am Sams­tag der gro­ße Regen­guss ein­setz­te, der uns dann beim Rein­fah­ren eine ordent­li­che Dusche ver­pass­te und rich­tig durchnässte. 

Auch am Sonn­tag wur­de die rich­ti­ge Ent­schei­dung getrof­fen, die ers­te Wett­fahrt ohne Zusatz­drei­eck segeln zu las­sen, so dass das Zeit­fens­ter bis zur letz­ten Start­mög­lich­keit aus­reich­te, um für alle Klas­sen die 4. Wett­fahrt zu starten.

Nach­fol­gend die Ergebnislisten:

Optimist‑B

Optimist‑C

O‑Jolle

Ixy­lon

Finn-Ding­hy

420er

15er-Jol­len­kreu­zer

Glück­wunsch an die Sie­ger und Dan­ke an die Orga­ni­sa­to­ren, die Wett­fahrt­lei­tung, alle Mit­wir­ken­den und Helfer.

Ein aus­führ­li­cher Bericht folgt – ich den­ke vom Dritt­plat­zier­ten bei den P- Booten ?