KON-TIKI- RENNEN des MSVB 2021

Sportgemeinschaft "Einheit" e.V.

Trotz der noch gel­ten­den Ein­schrän­kun­gen und recht wid­ri­ger Wet­ter­be­din­gun­gen waren doch eini­ge Seg­ler der Revier­ver­ei­ne der Ein­la­dung des MSVB gefolgt. Aus­ge­schrie­ben waren für den 22.- 23. Mai vier Wett­fahr­ten – tra­di­tio­nell auf dem Beetz­see. Von der SGE Seg­ler waren Seg­ler in allen Boots­klas­sen dabei. Vom Rathe­nower SV 1952 e.V. war Eig­ner Chris­toph Richard mit sei­nem neu­en Schiff AUT 135 angereist.

Am Sams­tag wur­de von den drei vor­ge­se­he­nen Wett­fahr­ten eine absol­viert. Für die 15er und 20er Jol­len­kreu­zer war ein Kurs bis vor Rade­we­ge als Drei­eck mit Line­al zu absol­vie­ren. Bei einer durch­schnitt­li­chen Wind­stär­ke von 6 Bft in Böen bis 8 Bft wur­de den Teil­nah­mern eini­ges abver­langt und von der einen oder ande­ren Crew wur­de zwi­schen­zeit­lich die Fock weg­ge­dreht, wenn es zu hef­tig wurde.

Nach Ken­te­rung eines 15er JK gab’s zwecks Siche­rung des Boo­tes erst­mal Start­ver­schie­bung und dann wur­den wir mit Abbruch/ Ver­schie­bung auf den nächs­ten Tag erlöst.

Für den fol­gen­den Tag waren ähn­li­che Wind­ver­hält­nis­se ange­kün­digt, aber bis auf eini­ge Böen beru­hig­te sich der Wind, flau­te zwi­schen­durch ab und sogar die Son­ne kam raus. Für uns war ein etwas kür­ze­rer Kurs aus­ge­legt, so dass Wett­fahrt­lei­ter Tho­mas Schnei­der mit sei­ner Mann­schaft sogar 3 Ren­nen star­ten konn­te. Dan­ke an die Wett­fahrt­lei­tung und alle Helfer.

Die bes­te Plat­zie­rung von der SGE erreich­te Pau­la Gey­er als Sie­ger bei den Opti B – herz­li­chen Glückwunsch.

Dan­ke an Micha­el Pawlick vom SCMA, der am Sams­tag mit sei­ner Fami­lie trotz des stür­mi­schen Wet­ters mit dem Schlauch­boot unter­wegs war und zahl­rei­che Fotos gemacht und uns zur Ver­fü­gung gestellt hat.

Nach­fol­gend die Ergebnislisten: